19 Mai 2021

UiPath Platform nun mit Funktionen für KI-gestützte Identifikation von Automatisierungspotenzialen, Enterprise Management und Skalierung

19 Mai 2021

UiPath Platform nun mit Funktionen für KI-gestützte Identifikation von Automatisierungspotenzialen, Enterprise Management und Skalierung

  • Neue Funktionen für die UiPath Automation Cloud
  •  
  • Einführung von UiPath Automation Ops zur einfachen Richtlinien-Erstellung für Nutzer und Entwickler

 

Das Release 21.4 der UiPath Platform enthält weitere KI-Funktionen, die umfangreiche und komplexe Automatisierungen unterstützen, dies betrifft sowohl das Update bestehender Tools als auch die Einführung neuer. Des Weiteren bietet das Release optimierte Skalierungsmöglichkeiten und Governance.

 

Automatisierung verändert Unternehmen weltweit und wirkt sich aufgrund der verbesserten Produktivität der Mitarbeiter direkt auf das Geschäftsergebnis aus. Zu den wichtigsten Zielen, die mit dem Einsatz von Automatisierung erreicht werden sollen, gehören Umsatzsteigerung, eine verbesserte Kosteffizienz, eine höhere Agilität und Kunden- sowie Mitarbeiterzufriedenheit. Das Release 21.4 der UiPath Platform stellt daher erweiterte KI-Funktionen, ein vereinfachtes Management sowie ein optimiertes Anwendererlebnis zur Verfügung. Zu den neuen Funktionen gehören:

 

UiPath Automation Ops – Management und Governance auf Unternehmensebene: Mit dem Release wird UiPath Automation Ops eingeführt – eine webbasierte Cloud-First-Anwendung, mit der Administratoren schnell Richtlinien für Nutzer und Entwickler von Automatisierung einrichten können. Damit können Unternehmen problemlos umfangreiche Bereitstellungen der Produkte der UiPath-Studio-Familie steuern und Software-Roboter beaufsichtigen. UiPath Automation Ops ist Teil der UiPath Automation Cloud und für Kunden ab sofort verfügbar. Darüber hinaus ist das neue Tool eng mit UiPath Studio und UiPath Assistant verbunden und bietet so Kontrolle ohne störende Eingriffe und unangemessene Einschränkungen für die Anwender. UiPath Automation Ops wird auf Unternehmensebene bereitgestellt und ermöglicht somit eine zentralisierte Steuerung für die IT. Dennoch kann es auf individuelle Anforderungen zugeschnitten werden und unterstützt Richtlinien für Gruppen von Personen mit unterschiedlichen Automatisierungsfähigkeiten oder Zugriffsmöglichkeiten.

 

KI-gestützte Identifikation von Automatisierungspotenzialen, erweitertes Task Mining sowie Process Mining: Die UiPath Plattform nutzt Künstliche Intelligenz, um Automatisierungsmöglichkeiten, die den größten Einfluss auf die wichtigsten KPIs des Unternehmens haben, zu erkennen. 21.4 bietet eine neue Task-Mining-Lösung, die mit Hilfe von fortschrittlichen Machine-Learning-Modellen die häufigsten Aufgabenmuster aus Daten ermittelt und sich wiederholende Tätigkeiten identifiziert, die automatisiert werden könnten, ohne die Arbeit der Mitarbeiter zu beinträchtigen. Des Weiteren sind jetzt fortschrittliche Process-Mining-Tools in den Automation Hub integriert, mit denen Anwender Automatisierungen identifizieren und implementieren können, die zu sofortigen betrieblichen Verbesserungen führen und dabei helfen, die Unternehmensziele schneller zu erreichen.

 

Neue Funktionen für die UiPath Automation Cloud: Das Release 21.4 bietet eine Reihe neuer Dienste, Tools und Funktionen, mit denen Kunden mehr Möglichkeiten zur Migration, Erstellung, Verwaltung und Messung ihrer Automatisierungen in der Cloud erhalten. Die Software-Roboter der UiPath Automation Cloud stellen nach Bedarf unbeaufsichtigte Roboterkapazität bereit, ohne dass Kunden eine Infrastruktur oder Verwaltung benötigen. Des Weiteren sind die analytischen Funktionen von UiPath Insights nun ebenfalls in der Automation Cloud verfügbar und bieten die Transparenz, die man benötigt, um alles von der Leistung des Softwareroboters bis zum Automatisierungs-ROI im gesamten Unternehmen zu verstehen.

 

Optimierte User Experience für alle: UiPath vereinfacht und erweitert die Benutzererfahrung für alle Nutzer – vom Citizen Developer über professionellen RPA-Entwickler bis hin zu denen, die Automatisierung vorantreiben oder diese in ihrem Alltag nutzen, wie IT, Datenwissenschaftler oder das Team des Center of Excellence. Die optimierte Benutzererfahrung fördert eine schnellere Akzeptanz bei den Nutzern und reduziert die Anzahl der Helpdesk-Anfragen.

 

„Die Kombination von Process- und Task Mining mit Automatisierung bietet einen höheren Nutzen und eine höhere Automatisierungsqualität, insbesondere während Unternehmen Umfang, Skalierung und Reichweite der Automatisierung erweitern“, erklärt Maureen Fleming, Program Vice President of Intelligent Process Automation Research bei IDC. „Da sich die Mitarbeiter zunehmend selbst mit der Entwicklung von Automatisierung befassen, sind die Implementierung effektiver Methoden und Best Practices sowie eine durchgängige, regelbasierte Governance erforderlich.“

 

„UiPath Task Mining war in der Lage, acht Einzelprozesse zu identifizieren, die in einem Proof of Concept bei Paychex mehr als 5.000 Mal vorkamen. Jährlich auf die gesamte Abteilung angewandt, hat uns dieses einzelne Task-Mining-Projekt ermöglicht, ein Drittel der Arbeit des Teams zu verstehen”, erklärt Cassy Dunn, Business Process Improvement Manager bei Paychex, einem All-in-One-Anbieter von SaaS-HR-Lösungen. „Die Fähigkeit, Variationen einfach anzuzeigen, Daten visuell darzustellen und Best-Practice-Prozesse innerhalb der Task-Mining-Anwendung zu definieren und zu suchen, unterscheidet UiPath vom restlichen Markt.”

 

„Automatisierung eröffnet Möglichkeiten für jeden; dies ist zwar ein großer Multiplikator für den ROI eines Unternehmens, bringt aber auch Risiken mit sich“, ergänzt Ted Kummert, EVP of Products and Engineering bei UiPath. „UiPath bietet die Skalierungs-, Governance- und Sicherheitsfunktionen, die Kunden benötigen, um ihre Automatisierungsprogramme zu zentralisieren und zu bündeln. Da sich Automatisierung im gesamten Unternehmen ausbreitet, bieten diese neuen Funktionen in Kombination mit den Möglichkeiten unserer KI-Expertise und unseren flexiblen neuen Cloud-Management-Funktionen jedem Nutzer ein unvergleichliches Automatisierungserlebnis.“

 

Im Live-Broadcast „UiPath Live: The 21.4 Release Show“ am 20. Mai 2021 zeigen Daniel Dines, CEO von UiPath, und Kunden die neuen Funktionen des Plattform-Updates. Weitere Informationen sowie die Registrierung sind verfügbar unter https://www.uipath.com/events/uipath-live/21-4-release-show

 

Am 15. und 16. Juni 2021 findet zudem die UiPath DevCon statt, die Entwicklern spannende Insights zum Thema Automatisierung geben wird. Interessierte können sich unter https://www.uipath.com/events/devcon anmelden.

 

Weitere Informationen zur UiPath Platform sind verfügbar unter https://www.uipath.com/product

 


by UiPath

Show sidebar